Nr. 12 “Festgefahren”

(Gemeinschaftarbeit)

Kunstwerk "Festgefahren" an der Autobahn 49 Kunstwerk "Festgefahren" an der A49

 

 

 

 

Am 26. Mai 2014 erfolgte die Enthüllung des einbetonierten Fahrrades. Die Patenschaft und die Idee für die Arbeit lieferte Ulrich von Teubern (Borken). In der Installation manifestiert sich der stetige (teilweise vergebliche) Kampf um eine alternative Mobilitätskultur zum Nutzen für Natur und Mensch.

Die Arbeit wird ergänzt durch die „Hoffnungs“-Linde (Tilia cordata).